Kandidaten für die Kommunalwahl 2018

Am Mittwoch, den 3. Januar 2018, fand auf der Bezirksverbandsversammlung der Freien Demokraten Großhansdorf-Hoisdorf-Siek die Wahl der Kandidatinnen und Kandidaten für die Kommunalwahl im kommenden Mai statt.

Carsten Pieck, Vorsitzender: „Wir haben mit unserer Listen- und Direktkanditatenaufstellung zur Kommunalwahl ein sehr gutes und heterogenes Team zusammenstellen können. Mit diesen vielen neuen interessanten Gesichtern und Persönlichkeiten, die bereit sind, sich in Großhansdorf für ideologiefreie und sachfragenbezogene Kommunalpolitik zu engagieren, blicken wir jetzt sehr optimistisch auf den nun vor uns liegenden Kommunalwahlkampf.“

Hans-Karl Limberg als Fraktionsvorsitzender und Carsten Pieck als Vorsitzender des Bezirksverbandes werden die Liste der Freidemokraten in Großhansdorf anführen. Philipp Zeissig und Johannes- Konstantin Basler folgen auf Platz drei und vier. Den fünften und sechsten Platz belegen Bernd Kallweit und Dana Quarg. Auf Platz sieben und acht der Liste wurden Patrick Mader und Henning Tiarks gewählt, gefolgt von Martin P. Müller und Beatrice Germer auf den Plätzen neun und zehn.

Die Diretkandidaten der Freien Demokraten für den Wahlkreis 1 (Rosenhof) sind: Heidrun Marx und Bernd Kallweit. Im Wahlkreis 2 (Wöhrendammschule) treten Dana Quarg und Philipp Zeissig an. Der Wahlkreis 3 (FJ-Schule)wird von Jutta Limberg und Henning Tiarks besetzt. Im Wahlkreis 4 (Gemeindehaus ev. Kirche) treten Hans-Karl Limberg und Patrick Mader an und im Wahlkreis 5 (Raiffeisenbank) Carsten Pieck und Johannes-Konstantin Basler. Ebenso wurden an dem Abend die Direktkandidaten für die gleichzeitig stattfindende Kreiswahl nominiert. Für den Wahlkreis 16 (Siek, Hoisdorf, Brunsbek, Braak und Stapelfeld) wurde Hergen Tantzen vorgeschlagen. Für den Wahlkreis 15 (Großhansdorf) Elena Grimmer.

Carsten Pieck: „Mit Elena und Hergen haben wir zwei perfekte Direktkandidaten für die beiden Wahlkreise gefunden. Beide werden auch in ihren jeweiligen Heimatgemeinden (Siek und Hoisdorf) bei der Kommunalwahl Spitzenkandidaten sein und uns Freien Demokraten dort positiven Aufschwung geben. In Großhansdorf haben wir in der letzten Legislaturperiode viele liberale Inhalte umsetzen können: Die Erweiterung der Kita-Trägerschaft sowohl das Aufbrechen der starren Strukturen bei der Ferienschließzeitenregelung als auch eine generelle bedarfsgerechtere Betreuungsregelung in den Großhansdorfer Kitas, die Erweiterung des Ärztehauses. Die Beseitigung des strukturellen Defizits in unserem Haushalt als auch notwendige Investitionen in die Infrastruktur unseres Ortes sehen wir mit als Kernaufgabe der Kommunalpolitik in den nächsten Jahren.“ Im März werden die Freidemokraten erneut zusammenkommen, um dann das Kommunalwahlprogramm der Freidemokraten zu beschließen.

Hans-Karl Limberg: „ Wir werden ein mutiges und zukunftsorientiertes Wahlprogramm vorstellen. Großhansdorf braucht für die bevorstehenden Aufgaben eine vernünftige Politik mit Augenmaß – diese wird es mit uns geben.“ Wer die Kandidaten gerne kennenlernen möchte hat am 10.Februar die erste Möglichkeit dazu, da an diesem Tag die traditionelle Grünkohltour der Freidemokraten stattfindet. Weitere Infos dazu, sind hier auf unserer Homepage zu finden.

https://ahrensburg24.de/2018/01/09/fdp-grosshansdorf-hoisdorf-siek-kandidaten-für-die-kommunalwahl/

Elena Grimmer (37), Lehrerin im Vorbereitungsdienst, ist für den Wahlkreis 15 (Großhansdorf) nominiert.

Der Unternehmer Hergen Tantzen (63) tritt für die Freien Demokraten im Wahlkreis 16 (Siek, Hoisdorf, Brunsbek, Braak und Stapelfeld) an.

Wir haben mit unserer Listen- und Direktkanditatenaufstellung zur Kommunalwahl ein sehr gutes und heterogenes Team zusammenstellen können. Mit diesen vielen neuen interessanten Gesichtern und Persönlichkeiten, die bereit sind, sich in Großhansdorf für ideologiefreie und sachfragenbezogene Kommunalpolitik zu engagieren, blicken wir jetzt sehr optimistisch auf den nun vor uns liegenden Kommunalwahlkampf.