Trauer um Walter Scheel

Wir Freidemokraten trauern um den früheren Bundespräsidenten Walter Scheel, der heute im Alter von 97 Jahren verstarb. Nach Guido Westerwelle und Hans-Dietrich Genscher verlieren wir eine weitere unserer großen Persönlichkeiten. Unsere Gedanken sind bei seiner Familie.

Er war Bundespräsident, Bundeskanzler und Außenminister. Walter Scheel ist nun im Alter von 97 Jahren verstorben. FDP-Chef Christian Lindner erklärte dazu: „Walter Scheel hatte als Begründer der sozialliberalen Koalition mit Willy Brandt den Mut, für Deutschland ein neues Kapitel zu öffnen. Ohne ihn hätte es die neue Ostpolitik und mehr gesellschaftliche Liberalität nie gegeben. Die Freien Demokraten und unser Land haben ihm viel zu verdanken.“

Der FDP-Chef führte aus: „Scheel ist ein Mann der Heiterkeit und Menschenfreundlichkeit, aber auch der Härte, wenn es nötig war.“ Bis vor wenigen Jahren sei Scheel den Freien Demokraten auch noch aktiv verbunden gewesen. „Wir haben von seinem Rat profitiert. Wir werden ihn nicht vergessen“, unterstrich Lindner.

Von 1961 bis 1966 war er Bundesminister für wirtschaftliche Zusammenarbeit und von 1969 bis 1974 Bundesminister des Auswärtigen sowie Vizekanzler. Nach dem Rücktritt von Bundeskanzler Willy Brandt am 7. Mai 1974 führte Scheel daher die Regierungsgeschäfte, bis am 16. Mai 1974 Helmut Schmidt zum Bundeskanzler gewählt wurde. Anschließend war Scheel von 1974 bis 1979 Bundespräsident.

Bildschirmfoto 2016-08-24 um 23.06.55

Bildschirmfoto 2016-08-24 um 23.03.44